das Burgmuseum

Ende des 12. Jahrhunderts wurde die Burg Mitterfels von den Grafen von Bogen erbaut. Die bayerischen Herzöge machten um 1280 die starke Burg Mitterfels zum Sitz eines Pfleg- und Landgerichts. Mitterfels wurde so über Jahrhunderte gerichts- und verwaltungsmäßiger Mittelpunkt. Das Pflegamt bestand bis 1799, das Landgericht bis 1879, das nachfolgende Amtsgericht bis 1973.

Burg und Museum sind seit Ende 1982 zu einer Einheit geworden. Der Sammler Josef Brembeck und die Marktgemeinde Mitterfels haben sich zusammengetan und die einzigartige Fülle an Volksgut und Gerät des Vorderen Bayerischen Waldes im ehemaligen Gefängnistrakt, erbaut im 18. Jahrhundert in den Nordwestzwinger, dargestellt.

(Elisabeth Vogl)

Adresse

  • Burgmuseum Mitterfels
  • Burgstr. 1
  • 94360 Mitterfels

StartBild4

ÖFFNUNGSZEITEN

  • Geöffnet vom 22. April bis 27.Oktober 2019
  • an Sonn- und Feiertagen von 14 - 17 Uhr
  • und nach tel. Vereinbarung

StartBild3

EINTRITT

  • Erwachsene 2,- €
  • Gruppen (ab 8 Personen) 1,50 €
  • Kinder bis 12 Jahre frei und Jugendliche bis zum 18.Lebensjahr 1.- €
  • Führungen für Schulklassen: 20.- €, Eintritt frei
  • Führungen für Erwachsene: 30.- € zuzüglich Eintritt (für Gruppen)
StartBild1

FÜHRUNGSBUCHUNG UND GRUPPENANMELDUNG

  • Anmeldung unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • Marktgemeinde Mitterfels, 09961 / 9400-0
  • Elisabeth Vogl: 09961 / 942199

 

TRÄGER DES BURGMUSEUMS:

Marktgemeinde Mitterfels

BETREIBER DES BURGMUSEUMS:

Burgmuseumsverein Mitterfels e.V.

StartBild2